AKTUELLES

Innungsversammlung der Innung für Parkett und Fußbodentechnik für den Regierungsbezirk Arnsberg in Präsenz

Nach vielen Monaten des nur digitalen Austausches freuten sich die Teilnehmer der Mitgliederversammlung der Innung für Parkett und Fußbodentechnik für den Regierungsbezirk Arnsberg über die endlich mal wieder in Präsenz stattgefundene Zusammenkunft. Unter strengsten hygienischen Auflagen fand die Veranstaltung in den Räumen des „Hauses des Handwerks“ in Iserlohn statt.

Neben den üblichen Regularien – Geschäftsbericht, Jahresabschluss 2020 etc. – waren es insbesondere der Informations- und Meinungsaustausch der breiten Raum unter den Mitgliedern einnahm. Besprochen und erörtert wurden Themen wie Rohstoffmangel, Harmonisierung der technischen Merkblätter, Sachverständigen-Tagung, Ausbildungs- und Fachkräftemangel sowie die Akquisition von Neu-Mitgliedern durch die Innungswerberin der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis, Frau Christina Thiemann.

Mit einem sich an die Innungsversammlung anschließenden gemütlichen Beisammensein, bei frischem Spargel und Wiener Schnitzel, klang der Abend in guter Atmosphäre spät aus.

„Eine Veranstaltung, die wir lange vermisst haben und über die wir uns freuen, dass sie kurzfristig ermöglicht wurde. Es hat außerordentlich gutgetan, Kolleginnen und Kollegen wieder zu sehen und Informationen auszutauschen“, so der stellvertretende Obermeister Ralf Wollenberg, der den leider verhinderten Obermeister Mathias Rohde gut zu vertreten wusste und souverän die Versammlung leitete.

Herbst-Innungsversammlung und Freisprechung am 14.11.2019

Ausführlicher Bericht folgt in Kürze!

Regionalkonferenz tagte im „Haus des Handwerks“ der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis in Iserlohn

Zu einer Regionalkonferenz des Bundesverbandes Parkett und Fußbodentechnik, Berlin, trafen sich Vertreter der Innungen Detmold, Düsseldorf, Köln-Aachen, Münster, des Regierungsbezirks Arnsberg sowie der Bezirksinnung Mittelrhein-Mosel und der Landesinnung Hessen im „Haus des Handwerks“ der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis in Iserlohn.

Auf der Agenda stand ausschließlich der Meinungs- und Diskussionsaustausch zu Fragen der zukünftigen inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung der Innungen im Parketthandwerk und der Fußbodentechnik.

Moderiert wurde die Sitzung durch Herrn Ingolf F. Brauner von der Fa. CAVISSO, Landsberg am Lech.

07/2019

Innungsmitglieder können ab sofort Einkaufsvorteile der BAMAKA nutzen!

Die Innung für Parkett und Fußbodentechnik für den Regierungsbezirk Arnsberg kann mit sofortiger Wirkung die außergewöhnlichen Vorzugs- und Rabattkonditionen der Einkaufsgenossenschaft des Bauhaupt- und Nebengewerbes – BAMAKA – nutzen.

„Dies ist ein weiteres wichtiges Angebot, das die Innungszugehörigkeit auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten so attraktiv macht“, so Obermeister Matthias Rohde. Vielfach sei es so, so Geschäftsführer Dirk H. Jedan, dass sich durch diese wirtschaftlichen Einkaufsvorteile der Innungsbeitrag in kürzester Zeit amortisiert.

Alle Innungsbetriebe seien aufgefordert, diesen Vorteil zu nutzen.

Nicht-Innungsmitglieder sind gut beraten, schnellstmöglich der Innung beizutreten.

04/2019

Innung zu Gast bei Firma Parkett Hinterseer GmbH in Castrop-Rauxel

Über 30 Teilnehmer konnte Obermeister Matthias Rohde anlässlich der Frühjahrs-Innungsversammlung begrüßen. Neben den üblichen Regularien (Bericht des Obermeisters, des stellvertretenden Obermeisters, des Lehrlingswartes sowie des Geschäftsführers) standen weitere wichtige Themen zu Diskussion.

So wurde u.a. außerordentlich begrüßt, dass die Innungsmitglieder zwischenzeitlich die Möglichkeit haben, die Vorteile der Einkaufsgenossenschaft BAMAKA zu nutzen. Hier würden sich, so Geschäftsführer Dirk H. Jedan, erhebliche wirtschaftliche Vorteile – insbesondere im Kfz-Bereich – für die Innungsbetriebe ergeben. Dies sei ein exklusiver wirtschaftlicher Benefit einer Innungsmitgliedschaft, der sich oftmals in einem Vielfachen des Innungsbeitrags darstelle.

Breiten Raum nahm auch das Thema „Elektronisches Berichtsheft“ ein.

Zum Abschluss der Veranstaltung gaben die Vertreter der Firma Parkett Hinterseer GmbH einen ausführlichen Einblick in ihre Firmengeschichte und das Leistungsspektrum ihres Unternehmens. Ein Betriebsrundgang rundete diesen Informationsaustausch ab.

Die Mitgliederversammlung schloss mit einem gemeinsamen Imbiss und gemütlichen Ausklang, der seitens der Firma Hinterseer gesponsert wurde.

04/2019

Tobias Michalak erneut zum Fachgruppenleiter des Bundesverbandes gewählt

Tobias Michalak von der Firma Parkett Michalak aus Herne wurde erneut zum Fachgruppenleiter Aus- und Weiterbildung des Bundesverbandes Parkett und Fußbodentechnik gewählt. Hierzu gratulieren alle Innungsmitglieder sehr herzlich!

„Mit Tobias Michalak haben wir in der Innung und in unserem Vorstand eine Persönlichkeit, die sich beispielgebend für junge Menschen und die Nachwuchskräfte unseres Handwerks einsetzt. Wir gratulieren zur Wiederwahl und sind ihm für seine Bemühungen und Arbeit sehr dankbar“, so Obermeister Matthias Rohde.

03/2019

Obermeister Matthias Rohde (l.) und Geschäftsführer Dirk H. Jedan (r.) mit Brunno „Günna“ Knust.

Gelungener Tagesausflug der Innung für Parkett und Fußbodentechnik für den Regierungsbezirk Arnsberg

Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder der Innung für Parkett und Fußbodentechnik für den Regierungsbezirk Arnsberg zu ihrer gemeinsamen Jahresveranstaltung.

Bei bestem Spätsommer-Wetter und reichlich guter Laune führte der Weg zur Arbeitswelt-Ausstellung DASA in Dortmund, die auf einer Größe von zwei Fußballfeldern interessante Einblicke in eine spannende Thematik und vielerorts die Gelegenheit zum Experimentieren und Mitmachen bot.

Im Anschluss stand der Besuch des Olpketaltheaters auf dem Programm. Bruno „Günna“ Knust  servierte als „Stimme Westfalens“ reichlich Ruhrpott-Humor vom Feinsten. Nach der überaus kurzweiligen Vorstellung bot sich sogar die Gelegenheit zum gemeinsamen Foto mit „Günna“.

Mit einem geselligen Beisammensein klang der Tag in ruhiger und entspannter Atmosphäre aus und alle waren sich einig, dass die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern bei weitem übertroffen worden waren.

09/2018